Sonntag, 19. April 2015

Kapitel 11-18: Der erste Schamane/Bärenherz - Anna Fricke

19.04.15:

Endlich habe ich wieder ein bisschen Zeit gefunden, um weiterzulesen. Bin ein ganzes Stück voran gekommen. Varoxian ist wirklich ein sehr sympathischer Protagonist. Ich finde nur etwas Schade, dass ich es nich komplett schaffe mich in das Buch hineinzufühlen. Es liest sich wirklich gut und schnell, da kann man nicht meckern.
Ich glaube ich habe zur Zeit einfach eine kleine Lesekrise...ich werde weiterlesen und hoffen, dass diese schnell vorübergeht und dass Varoxians Weg auch etwas auf mich überfärbt. Schließlich ist er Schamane und frei und auf edler Mission.

Ein bisschen Hintergrundinformation:
Varoxian durchläuft seine Ausbildung so, wie auch andere schamanische Schüler in unserer Welt. Anna kennt sich da sehr gut aus, da sie auch Theologie studiert hat. Sie hat auch Elemente aus Naturreligionen und Voodooismus eingebaut, was dem Buch wirklich gut tut. Man merkt, dass sie sich sehr viel Mühe gemacht hat zu recherchieren und dass sie sehr viel Liebe und Herzblut in dieses Werk gesteckt hat.
Weiters ist mir aufgefallen, Anna benützt die englische Schreibweise für Orc. Sie hat mir gesagt, sie Wollte sich von den ganzen großen Ork-Bücherreihen abgrenzen und fand daher die englische Schreibweise besser. Ich finde das ist eine recht gute Idee ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen