Freitag, 19. Juni 2015

Grotesque - Page Morgan

Eine etwas andere Dark-Fantasy Geschichte.
Der Klappentext und auch das Cover haben schon gereicht, um das Buch interessant für mich zu machen.

(c) Heyne Verlag (via Bloggerportal)


Der Titel lässt schon darauf schließen, dass die Geschichte in Frankreich, genauergesagt in Paris spielt. Sie spielt um 1899, eine für mich sehr tolle Zeit, da ich die gehobene Sprache, wie auch den Kleidungsstil (Corsagen ect.) in Geschichten einfach liebe. Dies wurde auch sehr gut herausgezeichnet und umgesetzt im Buch.
Weiters muss ich sagen, dass mir der "deutsche" Titel weitaus besser gefällt, als der englische Originaltitel und das kommt sehr selten bei mir vor.

Klappentext:
"Als die junge Ingrid nach Paris kommt, um sich von einem Skandal in der Londoner High Society zu erholen, ahnt sie noch nicht, was ihr bevorsteht: Erst verschwindet ihr Zwillingsbruder Grayson spurlos, und dann wird die Stadt von einer Reihe geheimnisvoller Todesfälle erschüttert. Ingrid macht sich auf die Suche nach Grayson und gerät plötzlich ins Visier höllischer Mächte. Hilfe bekommt sie von dem ebenso schönen wie missmutigen Luc. Was Ingrid nicht weiß: Luc ist ein Gargoyle, und sein Schicksal ist untrennbar mit Ingrids verbunden ..."

Mein Eindruck:
Das Buch hat anfangs eine kleine Anlaufzeit, bis man wirklich in der Geschichte versinken kann, doch ist man erst gefesselt kann man nicht mehr aufhören zu lesen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, ich musste wissen was mit Ingrid, ihrer Schwester Gabriella und Luc geschieht. Eine Geschichte voller Mythen, gespickt mit etwas Magie und Geheimbünden, auch Liebe und auch Eifersucht kommen nicht zu kurz.
Die Spannung wird sehr gut aufrecht erhalten mit diversen Plottwists, mit denen einfach nicht zu rechnen ist. Das verstärkt die Schockmomente um so mehr und man muss weiterlesen.

Wärend man liest kann man sich sehr gut in Ingrid, die Protagonistin, hineinfühlen. Immerhin verschwindet ihr Zwillingsbruder und wie man allgemein weiß, teilen Zwillinge eine besondere Verbindung zueinander. Diese Verbindung wird immer wieder aktiv wie auch passiv hervorgehoben, man leidet richtig mit. Denn Ingrid fühlt, dass ihr Bruder noch lebt, obwohl alle ihr weismachen wollen, dass er längst tot ist. Außerdem birgt Ingrid noch eine Überraschung...mehr will ich dazu nicht verraten.

Gabriella, die jüngere Schwester der Zwillinge, wird als jung und impulsiv dargestellt. Ab und zu möchte man sie vor gewissen Handlungen bewahren, doch sie muss diese Erfahrungen selbst machen. Sie verlässt sich außerdem sehr auf ihre Schönheit und weiß diese auch einzusetzen, um an Informationen zu kommen.

Luc unser Gargoyle, der seine Menschen beschützen muss oder nicht, entwickelt eine besondere Bindung zu Ingrid, wie auch im Klappentext schon beschrieben wird. Auch er gerät immer wieder in verzwickte Situationen und es dauert ein wenig, bis man etwas mehr über ihn erfährt.

Man merkt schon ich bin ziemlich wortkarg was die Charaktere und den Inhalt betrifft, das liegt daran, dass ich keinesfalls spoilern möchte, weil ich das Buch so gut finde! Ich kann es kaum abwarten bis Band 2 auf Deutsch herauskommt.
Für mich ein wirklich sehr gelungenes Buch!

Informationen zum Buch:
Broschiert: 464 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (11. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453315650
ISBN-13: 978-3453315655
Originaltitel: Beautiful and Cursed, Book 1


Kommentare:

  1. Hi :D

    Schöne Rezi,allein das Cover des Buches ist klasse, ich werde mal Ausschau danach halten. Die Zeit gefällt mir nämlich auch sehr bei Büchern!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja solltest du es ist echt lesenswert ;) danke für die blumen ;)

      Löschen