Donnerstag, 5. November 2015

Haus der Geister - John Boyne

Eigentlich wollte ich dieses Schätzchen schon zu Halloween fertig haben, aber durch die Uni habe ich momentan nicht so viel Zeit :(

(c) Christina Pretis

Inhalt:

"England 1867. Die junge Eliza Caine reist in die Grafschaft Norfolk, um eine Stellung als Gouvernante anzutreten. Als sie an einem nebeligen Novemberabend müde und durchgefroren die Empfangshalle von Gaudlin Hall betritt, wird sie von ihren beiden Schützlingen Isabella und Eustace begrüßt. Überrascht stellt Eliza fest, dass die beiden offenbar allein in dem viktorianischen Anwesen leben. Von den Eltern und anderen Angestellten fehlt jede Spur. Da sie die Kinder unmöglich ihrem Schicksal überlassen kann, bleibt sie – und stellt schon bald fest, dass sie doch nicht allein sind …"


Zum Buch:

Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 336
Sprache: Deutsch, Englisch
ISBN: 978-3-492-30799-4
Verlag: Piper
Originaltitel: This House is Haunted
Übersetzer: Sonja Finck



Meine Meinung:

Das ist das erste Buch, das ich von John Boyne gelesen habe und ich muss sagen ich bin positiv überrascht! Ich liebe seinen Schreibstil und ich habe mit der Auswahl dieses Buches total meinen eigenen Geschmack getroffen.
Die Geschichte spielt in England um 1867. Eine Zeit die ich persönlich sehr mag in Büchern, da das Leben und auch die Menschen sehr stilvoll und meist höflich waren. Außerdem liebe ich den Kleidungsstil von damals. Natürlich fließt beides mit in die Geschichte ein und erweckt jeden Charakter sehr realistisch zum Leben. 
Eliza zeichnet sich sehr durch ihre Charakterstärke aus, denn sie hatte es nicht immer ganz leicht im Leben und hat sich dennoch nicht vergessen. Auch die beiden Kinder sind wunderbar gezeichnet, man merkt ihnen ihre Vergangenheit an und auch ihr Verhalten anderen und Eliza gegenüber haben mich wirklich sehr überzeugt. Für mich könnte sich die Geschichte wirklich zugetragen haben.
Ich möchte nicht zu viel verraten, aber wie dem Titel schon zu entnehmen ist, leben in diesem Buch auch Geister, die auch in ihrem Sein herrlich durchdacht sind.
Ihr seht schon ich komm aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. 
Wenn ihr das alte England liebt und auch etwas für Geister übrig habt, ist dieses Buch ein absolutes MUSS. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen