Samstag, 9. Januar 2016

Die Kleiderdiebin - Natalie Meg Evans

(c) HEYNE<

Inhalt:

In Paris der 30er-Jahre hat Alix Gower einen Traum. Sie arbeitet zwar als Telefonistin, möchte aber die Welt der Haute Couture erobern. Paul, ein sehr charmanter und gut aussehender Mann, verschafft ihr die Chance ihres Lebens - eine Stelle bei Maison Javier, einem der berühmtesten Modehäuser in Paris. Allerdings ist diese Anstellung an eine Bedingung geknüpft. Alix muss die Frühjahrskollektion für die New Yorker Konkurrenz kopieren. Alix zögert, doch sie willigt ein und setzt dabei sowohl ihre Zukunft als auch ihr Herz aufs Spiel...


Zum Buch:

Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 544
Erscheinungsdatum: 11.05.2015
Sprache: Englisch, Deutsch
ISBN: 978-3-453-41867-7
Verlag: Heyne Taschenbuch
Originaltitel: The Dress Thief


Eine Leseprobe nur für euch <3


Meine Meinung:

Also wenn ihr nicht auch sofort romantisch verzaubert seid, wenn ihr Paris in Kombination der 30er-Jahre lest dann weiß ich auch nicht.
Normalerweise bin ich ja eher im Fantasy zu Hause, aber dieses Cover hat mich überredet, diesem Buch eine Chance zu geben und ich wurde nicht enttäuscht. Nach der ersten Seite war ich schon total in der Geschichte drin und habe Alix nachgefühlt. Ein einfaches Leben führt sie nicht und doch hat sie Träume, die sie weitermachen lassen.
Sie wurde von ihrer Großmutter aufgezogen, da ihre Mutter bei ihrer Geburt verstorben ist. Nun müssen Alix und ihre Großmutter zusammen für die Miete aufkommen und das schaffen sie nur, wenn beide arbeiten. Auch ihrem Freund Paul möchte Alix helfen und sich nebenbei noch selbst etwas Geld verdienen. Sie stielt ab und zu Muster von Schals teurer Marken, um sie dann von Paul am Schwarzmarkt verkaufen zu lassen. Sie teilen sich den Gewinn. Paul lebt mit seinen beiden Schwestern auf einem Boot und schafft es nur schwer sich über Wasser zu halten finanziell, deshalb beschließt er Alix mit der Hilfe einer alten Freundin bei Maison Javier einzuschleußen, um einen ganze Kollektion zu stehlen und zu verkaufen.
Hier kommt Una ins Spiel, die Freundin die ich bereits erwähnt habe. Bei ihr weiß man nie wo man steht und sie ist mit Vorsicht zu genießen.
Alix fühlt sich bei Javier sehr wohl, er ist freundlich, respektvoll und ein Genie, wenn es um Mode geht. Trotzdem lernt sie in dem Modehaus auch einige weniger nette Menschen kennen, Serge zum Beispiel.
Ein Unglück folgt dem nächsten und auch Alix' Vergangenheit scheint sie einholen zu wollen.

Ihr seht schon das Buch ist sehr vielseitig und wie ich finde sehr gut recherchiert, aber da könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen. Ich bin noch immer so fasziniert, wie man so viel geschehen lassen kann ohne dass es langweilig wird. Auf jeder Seite gibt es was zu entdecken, und man fragt sich auch immer, was ist damals passiert? Wie stehen diese Menschen in Verbindung zu Alix?
Das Buch hat es mit einer unglaublichen Liebesgeschichte geschafft, dass selbst ich mich in diesen Mann verliebt habe, ja ich leide schon fast unter Liebeskummer.
Ich wurde wirklich verzaubert und durfte einige Stunden und der Zeit der 30er-Jahre in Frankreich verbringen. Ein Gefühlschaos miterleben und die zuckersüße Alix begleiten, durch gute wie auch nicht so gute Tage.

Mein Lieblingszitat darf natürlich nicht fehlen: "Weil er ein Mann ist und Männer nicht rational denken, sondern mit dem Unterleib. Wenn ein Mann eine Frau so sehr begehrt, dass es schmerzt, kann man sein Hirn gegen einen Kohlkopf eintauschen, und keiner merkt den Unterschied." (S.367)


PS: Im Anhang des Buches befindet sich ein Rezept für eine wunderbare französische Zwiebbelsuppe <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen