Dienstag, 26. Dezember 2017

Big Magic - Elizabeth Gilbert




Inhalt:

Der Titel sagt eigentlich schon sehr viel über dieses Buch aus. "Creative living beyong fear" von Elizabeth Gilbert behandelt den Prozess des Kreativ-seins und die ganzen Ängste, die mit diesem Prozess Hand in Hand gehen. Aus der Sicht einer Autorin, die sich nicht nur einmal anhören musste, ob sie denn nicht Angst hätte, dass aus ihren Geschichten nie etwas wird und sie am Rande ihrer Träume stehen und zu Grunde gehen würde. Über ihr gesamtes Autorendasein hat sie ihre ganz eigene Sicht auf Kreativität entwickelt, die sie in diesem Buch mit uns teilt.


Informationen zum Buch:

Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 288
Erscheinungsdatum: 22.09.2016
Sprache: Englisch
ISBN: 978-1-4088-8168-2
Verlag: Bloomsbury UK

HIER KAUFEN: 
Big Magic: Creative Living Beyond Fear


Meine Meinung:

Es ist schon lange her, dass ich ein so inspirierendes und gutes Buch gelesen habe. Es hat meine Ansicht auf so viele Dinge verändert. Insbesondere auf Perfektion. Wie oft machen wir gewisse Sachen einfach nicht weil wir uns denken "perfekt wird es nicht, also lasse ich es lieber gleich sein und ersticke es im Keim"? Mir passiert das öfter als man annehmen möchte, gerade wenn ich meine kleinen Textchen schreibe oder wenn ich etwas neues ausprobieren möchte.

Elizabeth sagt :"...you must let go of your FANTASY of PERFECTION:"

...und sie hat recht, sehr sogar! Denkt einfach mal darüber nach. Sollte das Ziel von Kreativität nicht sein etwas zu erschaffen unabhängig von dessen Qualität? Das "Machen" und nicht das Ergebnis davon?

"...if I am not actively creating something, then I am probably actively destroying something (myself, a relationship, or my own peace of mind)"

Menschen sind zum Schaffen erschaffen, wenn wir uns alleine lassen mit uns und unseren Gedanken laufen wir Gefahr uns selbst zu schaden, anstatt unsere Zeit zu nutzen und etwas zu machen, ganz egal ob das Schreiben, Malen, Basteln, Kochen....(die Liste ist endlos) ist. Hauptsache ist jedoch, dass wir unser Leben nutzen und uns selbst Vertrauen schenken und uns zutrauen uns an Dinge heranzuwagen, die wir für unmöglich halten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen